Pressespiegel & Aktuelles
Zur Übersicht aller Artikel

Landtagsabgeordnete zu Besuch an der NAOS

Am 8.Dezember diesen Jahres besuchten die beiden Landtagsabgeordneten Matthias Lammert von der CDU und Jörg Denninghoff von der SPD die Nicolaus-August- Otto Schule in Diez. Achtzig Schüler aus verschiedenen Schulformen der NAOS hatten dabei die Möglichkeit die beiden Vertreter aus Mainz zu den unterschiedlichsten Themen zu befragen. Wie erwartet nahm das Thema Bildung einen breiten Raum ein: Fragen zu einer besseren Ausstattung von Schulen - an der NAOS bspw. die Toiletten - , zum Zentralabitur, zur Inklusion und zur Zukunft unseres Schulsystems, führten zu einer regen Diskussion. Beide Abgeordnete stellten heraus, dass es natürlich viele Wünsche zu Ausstattungen an Schulen gäbe, dass aber nicht in“ jedem Klassenzimmer unbedingt ein White-board “ hängen müsse, sondern dass man das zur Verfügung stehende Geld gerecht verteilen und auch in die Anstellung von mehr Lehrern stecken sollte, „weil deren Job“, so Lammert, „in den letzten Jahren viel schwieriger geworden“ sei. Die Frage der unzureichenden Toiletten an der NAOS notierten sich beide und versprachen sich dieses Themas anzunehmen. Die Einführung des Zentralabiturs in Rheinland-Pfalz als letztem Bundesland befürworteten beide.

Neben dem Thema Bildung standen aber auch allgemeine politische Themen im Vordergrund: die aktuellen Mautüberlegungen der Bundesregierung sehen beide Abgeordnete in der jetzigen Form noch nicht verwirklicht, weil der europäische Gerichtshof darüber noch entscheiden müsse; es dürfe zu keiner Mehrbelastung der deutschen Autofahrer - auch nicht einer versteckten Erhöhung durch die Anbindung an den Schadstoffausstoß der Autos - kommen. Für einen schnellen Breidbandausbau in Rheinland-Pfalz setzt sich der gelernte Informatiker Jörg Denninghoff ein; dies sei unabdingbar, da sonst das Land auch wirtschaftlich abgehangen werde. Ebenso ist für das Land die Verwirklichung der Rheintalbrücke in St. Goarshausen ein wirtschaftliches „ Muss“ . In Fragen der Sicherheit sprachen sich beide für eine höhere Polizeipräsens im öffentlichen Raum aus. Herr Lammert plädiert zudem noch für eine Ausweitung der Videoüberwachung als probates Mittel zur Kriminalitätsbekämpfung. Herr Denninghoff dagegen spricht sich gegen eine Ausweitung aus, „weil dies nur ein trügerisches Gefühl der Scheinsicherheit erzeugt ,zum Preis der Verletzung der Grundrechte“.

Insgesamt ging die Zeit schnell vorbei. Es war ein für beide Seitenergiebiges Aufeinandertreffen: für die Schüler, um ihre Vertreter einmal persönlich kennenzulernen, für die Abgeordneten, um weiterhin die Basismeinungen ihrer Wähler im Auge zu behalten.

Berufsvorbereitungsjahr( c) der NAOS BBS Diez